Unsere Lieferanten

Engel Naturtextilien

Natur von Ihrer besten Seite. Bereits in den 60ern produzierte Engel Strickwindeln aus gebleichter Baumwolle. 1982 begann mit der Verarbeitung naturbelassener Baumwolle eine beispielhafte und konsequente Orientierung auf Naturtextilien.

Heute umfasst unser Sortiment ein komplettes Wickelsystem, ein Wäscheprogramm für Babys, Kinder und Erwachsene, eine Nachtwäschekollektion für Kinder und Babys, Baby-Oberbekleidung sowie ein kleines Sortiment an Fleece-Bekleidung aus flauschiger Merinoschurwolle für Babys, Kinder und Erwachsene.

Neben Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), verarbeiten wir feinste Merinoschurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) und naturbelassene Merinoschurwolle (kbT) mit Seide. Alle eingesetzten Farbstoffe sind frei von Schwermetallen und von jeher frei von gesundheitsschädlichen AZO-Farben. Zur Einfärbung der Wolltextilien verwenden wir nur Reaktivfarbstoffe, die sich besonders stabil mit der Faser verbinden und durch eine hohe Echtheit auszeichnen. Bei der Textilausrüstung verzichten wir auf jegliche chemische Veredelung. Grundsätzlich müssen alle eingesetzten Stoffe biologisch abbaubar sein und dürfen Boden, Luft und Wasser nicht belasten. Alle verwendeten Metallteile sind nickelfrei, sonstige Materialien aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen. Um unseren hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, sind entsprechende Anforderungen an Lichtechtheit, Speichelechtheit, Schweißechtheit, Waschechtheit und Einlaufen festgelegt. Diese Eigenschaften, zusammen mit Rückstandsgrenzwerten für umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe, werden in regelmäßigen Abständen von unabhängigen Umweltlabors geprüft.

Im Sinne unserer Firmenphilosophie finden neben den humanökologischen Gesichtspunkten auch produktions- und entsorgungsökologische Aspekte Berücksichtigung. Auf kurze Transportwege wird ebenso geachtet wie auf faire Arbeitsbedingungen, denn wir fertigen in Deutschland.

Als Gründungsmitglied des Arbeitskreises Naturtexil e.V. und des heutigen Internationalen Verbands der Naturtextilwirtschaft IVN e.V., setzen wir uns weiterhin für hohe ökologische und soziale Qualitätsmaßstäbe ein – unserer Haut und Umwelt zuliebe.

Ausführliche Informationen zu den eingesetzten Rohstoffen finden Sie in den Rubriken Material und Lexikon.

Wie alles begann…

2012 feierte disana sein 30 Jähriges Firmenjubiläum. Ein Ereignis, auf das wir sehr stolz sind.

Wann aber schlägt die Geburtsstunde eines Unternehmens? Ist es wirklich der recht schmucklose Verwaltungsakt einer einfachen Gewerbeanmeldung bei der örtlichen Behörde, der mit Stempel und
Unterschrift und einer Gebühr von damals 10 Deutschen Mark innerhalb weniger Minuten vollzogen wurde?
Liegt die Geburt von disana nicht schon viel früher?

Vielleicht mit dem Kauf der ersten eigenen Strickmaschine Mitte der 1960er Jahre, die noch im Keller des Elternhauses aufgebaut wurde? Mit der Idee zweier junger Leute sich durch eine kleine Strickerei
ein Stück weit selbstständig zu machen und den finanziellen Grundstein für eine eigene Familie zu legen?

Oder ist die erste Strickwindel aus Baumwolle der Geburtsmoment von disana? Jener fast schon legendäre Artikel, der zunächst zum Grundstein für das disana Wickelset, dann für das gesamte disana Programm wurde. In den frühen 1970er Jahren war die Strickwindel vielleicht das erste echte Naturtextil überhaupt.

Auch der Messeauftritt auf der Pro Sanita, eine der ersten Naturwarenmessen, würde disana als Geburtstermin gut stehen. Der erste vorsichtige Schritt in die Öffentlichkeit, das erste Mal mit der eigenen Marke vor einem großen Publikum auftreten, das erste Mal auf eigenen Beinen stehen.
Ohne Netz und doppelten Boden. 

Selbst die Gründer, Imma und Dietrich Sautter sind sich darüber uneins, wann die Geburtsstunde von disana geschlagen hat. Jeder der Beteiligten empfindet ein anderes Ereignis als das entscheidende für die Geschichte unseres Unternehmens.
So kam es bei uns zu allerlei Diskussionen, wann denn nun das wahre Jubiläum unseres Entstehens zu feiern sei. 

Und so freuen wir uns doch darüber, mit der Gewerbeanmeldung auf dem Rathaus
unserer Heimatgemeinde, einen Termin zu haben, der schwarz auf weiß die Gründung unseres Unternehmens belegt. Ein einfacher Verwaltungsakt an einem trüben Januar Morgen vor nun genau 30 Jahren.

Doch ganz gleich, wann denn nun genau disana aus der Wiege gehoben wurde. Immer hat uns der Spaß und die Freude im Umgang mit reinen Naturfasern begleitet.
Diese Begeisterung und diese Freude bei der Arbeit mit reinen Naturfasern stehen nun schon seit über 30 Jahren im Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Es macht einfach Spaß zu sehen, wie aus einem dünnen Stück Faden ein schöner Stoff und aus diesem ein schönes Textil entsteht. Dieses dann zu fühlen und im wahrsten Sinne des Wortes „zu begreifen“ ist immer wieder ein schöner Moment in unserer täglichen Arbeit.

Gerne teilen wir diese Begeisterung für ein schönes Naturtextil und die Momente des Glücks beim Anfassen, Anschauen und Fühlen mit unseren Kunden.

Für mehr Informationen bitte hier klicken.

POLOLO:

Das sind Franziska Kuntze (Betriebswirtin) & Verena Carney (Schuhdesignerin) und ihre Teams in Berlin sowie Oberreichenbach. 

Die Idee zum eigenen Schuhunternehmen kam ihnen bei der erfolglosen Suche nach hübschen Lauflernschuhen für unsere eigenen Kinder. Sie begannen, Schuhe selbst zu entwerfen. 

Seit dem positiven Start 2003 – zunächst auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin Zehlendorf – wächst ihre kleine Firma aus Berlin kontinuierlich und erfolgreich.

 

Über 800 Geschäftskunden weltweit

Mittlerweile verkaufen sie an mehr als 800 Fachgeschäfte, Kataloge, Versender etc. in ganz Europa, in Asien, Amerika und Australien. Von Jahr zu Jahr verdichtet sich ihr Händlernetz und wächst die Nachfrage.

Die POLOLOs der SOFT-Linie fertigt ihr Team von Näherinnen und Stanzerinnen nach den Entwürfen von Verena Carney (Geschäftsführerin Produktion und Design). Ihre Produktion liegt im bayerischen Oberreichenbach (nahe Herzogenaurach) in einer ehemaligen Halle der Firma Puma. Die Produktion der Kinderschuhe für die Straße übernimmt ein kompetenter Kooperationspartner in Spanien nach unseren Vorgaben und Standards.

Vertrieb und Management werden aus Berlin von Franziska Kuntze (Geschäftsführerin Marketing und Vertrieb) und ihrem dortigen Büro-Team gesteuert.

 

Der Nachhaltigkeit verpflichtet

Die ökologischen Standards von POLOLO gehen weiter als die vorgeschriebenen gesetzlichen Bestimmungen.

2010 erhielt POLOLO den Gründerpreis der Kfw Bank und der Zeitschrift „Super Illu“. Das POLOLO-Modell „Wal Moby“ wurde 2004 von Greenpeace ausgezeichnet. 2012 erhielt POLOLO das ECARF-Qualitätssiegel für allergikerfreundliche Produkte sowie das IVN-Naturleder-Zertifikat.

 

POLOLOs: Lizenz- und Benefizmodelle

Immer wieder denken sie sich gerne neue Modelle für ihre kleinen Kunden aus. Aber sie haben auch beliebte Kinderfiguren, die sie schon in ihrer Kindheit begleitet haben, zum Beispiel ihre Modelle Shaun das Schaf, die Sendung mit der Maus und das Sandmännchen - die beliebten Figuren aus den gleichnamigen Kindersendungen.

Um ökologische und soziale Projekte zu unterstützen und auf sie aufmerksam zu machen, haben sie mit der „Biene Susi“ ein Modell entworfen, welches auf das Bienensterben aufmerksam machen soll und hierzu Abhilfe schaffen will. 

 

Konsequent ökologische Fertigung

Aus Verantwortung für die Umwelt und für kommende Generationen arbeitet POLOLO in der gesamten Produktionskette mit höchstem ökologischem Anspruch. POLOLO nutzt nur hochwertiges, pflanzlich und kein chromgegerbtes deutsches Nappaleder und Lammfell. Diese Gerbung hat gegenüber der verbreiteten Chromgerbung nicht nur wichtige gesundheitliche, sondern auch ökologische Vorteile: Sie schont die Umwelt beim Gerbprozess, bei der Abwasserbehandlung und der Entsorgung des Altleders. POLOLO verzichtet auf unnötiges Verpackungsmaterial. Die POLOLO-Hausschuhe sind sogar kompostierbar, nur das Gummiband muss vorher abgemacht werden!

Franziska Kuntze setzt ihre ökologische Überzeugung auch politisch um: Als Vorstandsmitglied des „Internationalen Verbandes für Naturtextilien, kurz „IVN“ (Mitinhaber des internationalen ökologischen Qualitätssiegels „GOTS“ sowie der Siegel „IVN Best“), setzt sie sich für die Umsetzung der IVN-Richtlinien Naturleder und Schuh sowie für ökologisch schadstofffreies Naturleder ein.

 

ECARF-Qualitätssiegel für allergikerfreundliche Produkte

Alle POLOLO-Modelle sind mit dem ECARF-Siegel für allergikerfreundliche Produkte ausgezeichnet. Unter dem Motto: „Lebensqualität trotz Allergie” kennzeichnet das Siegel Alltagsprodukte, die das Leben von Allergikern nachweislich erleichtern und verbessern. Allergische Erkrankungen nehmen immer mehr zu. Inzwischen leidet ein Drittel der europäischen Bevölkerung an einer Allergie. Daher vergibt seit Ende 2006 die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) dieses Siegel.

Verena Carney zu diesem Erfolg:„Wir haben uns über die Auszeichnung sehr gefreut und halten es selbst für besonders wichtig, schadstofffreie und allergikerfreundliche Produkte besonders zu kennzeichnen, denn auch in unseren Familien gibt es Allergiker. Viel zu viele Kinderschuhe sind noch stark belastet. Dieses seriöse Siegel kennzeichnet für den Verbraucher sehr gut, welche Produkte allergikerfreundlich sind!“

 

 

PS: „Pololo“ ist übrigens Chilenisch und bedeutet „mein fester Freund“.

Für mehr Informationen bitte hier klicken.

GRAND STEP SHOES

In der Welt der ökologischen Schuhmode gehört GRAND STEP SHOES schon lange zu den etablierten Namen. Bereits seit Jahren bietet die Firma aus Sulzbach im Taunus eine breite Auswahl verschiedener Schuhmodelle an. Hergestellt werden die Schuhe in der EU. Bei der Herstellung der Schuhe werden ausschließlich nachhaltige Rohstoffe verwendet.

 

So findet bei der Herstellung der Gummistiefel vor allem Naturkautschuk Verwendung, während die Sneaker und Ballerina aus Hanffaser und Baumwolle aus biologischem Anbau (kbA) gefertigt werden. Ebenso großen Wert wie auf die Umweltverträglichkeit wird bei GRAND STEP SHOES aber auch auf Bequemlichkeit und Qualität gelegt. Die Schuhe der Marke sind daher stets angenehm zu tragen und überzeugen auch durch ihre Langlebigkeit. Schön, bequem und ökologisch - das ist die Zielsetzung von GRAND STEP SHOES. Langjährige Erfahrung in der Schuhherstellung und viel Liebe zum Detail tragen entscheiden dazu bei, dass dieses Ziel in schöner Regelmäßigkeit erreicht wird.

Wertvolles Holzspielzeug!

Seit über 60 Jahren zählen hochwertige Holzspielwaren von Eichhorn wie die Holzschienenbahn, Kaufläden, Puppenhäuser, Puzzle und Kugelbahnen zu den wertvollsten und beliebtesten Spielsachen in jedem gut ausgestatteten Kinderzimmer. Und das aus bestem Grund. Denn Eichhorn garantiert aus Tradition eine Top-Qualität aus hochwertigem Holz und immer wieder neue Spielideen, die Kinder unterhalten und fördern.


  • Spielspaß und Sicherheit

    Im Mittelpunkt der Produktentwicklung stehen die Bedürfnisse der Kinder. Unsere Holzspielwaren unterhalten Kinder, sorgen für lang anhaltenden Spielspaß und fördern die feinmotorischen Fähigkeiten, die Geschicklichkeit, die Kreativität und die Fantasie.
    Um die Sicherheit unserer Produkte garantieren zu können, fertigen wir einen Großteil des Sortiments in den eigenen Produktionsbetrieben. So können wir sicherstellen, dass alle gültigen Sicherheitsstandards in den Bereichen Spielzeugsicherheit, Qualitätssicherung, Umweltrecht und Sozialrecht eingehalten werden.
    Sämtliche Holzspielwaren werden regelmäßig durch unabhängige Prüfinstitute getestet.

  • Europa 

    Die Produkte von Eichhorn werden im kleinen tschechischen Ort Netvořice, etwa 30 Kilometer südlich von Prag produziert. Nach wie vor entstehen viele Holzprodukte in Handarbeit. Viele Produkte sind FSC100% zertifiziert.


  • Eichhorn im Test

    Ausgezeichnet mit dem Deutschlandtest-Siegel "Mit gutem Gewissen" von Focus und Focus Money im Jahr 2014.