Leinen

 

Herkunft: Leinen ist die Bezeichnung für Bastfasern aus den holzigen Stängeln von Flachs, einer unserer ältesten Kulturpflanzen. Vor 200 Jahren bestand in Europa noch ein Fünftel der gesamten Kleidung aus Leinen.

 

Tragekomfort: Leinen ist eine der angenehmsten Fasern bei sommerlichen Temperaturen, da die glatte Faser leicht kühlend wirkt. Das Gewebe ist flusenfrei und von Natur aus bakteriozid, fast antistatisch und schmutzabweisend. Im Laufe der Zeit wird das Material durch das Tragen und Waschen geschmeidiger und die Knitterfalten nehmen ab.